post

12. Ettlinger Halbmarathon 2019

Obwohl es bereits die 12. große Schleife für die Läuferinnen und Läufer rund um Ettlingen war, gab es in diesem Jahr eine Neuerung. Die Strecke führte nicht mehr wie bisher durch alle Ettlinger Stadtteile. Nachdem man im Wald einige Höhenmeter nach Spessart überwunden hat, durch Spessart hindurch nach Schöllbronn und von dort hinunter nach Schluttenbach gelaufen ist, um dann erneut am Friedhof einen steilen Berg zu erklimmen, führt nun auch die zweite Hälfte der Strecke großteils über schattige Waldwege. Nachdem man unten angekommen ist, geht es nun nicht mehr wie bisher durch Oberweier, Bruchhausen und Ettlingenweier, sondern den Waldsaumweg mit erneut einigen kürzeren Anstiegen zurück zum Start-Ziel-Bereich in den Horbachpark.
Dort kam Frank Scholl nach 1:25:50 h als Dritter Läufer ins Ziel. Ebenfalls vom Tri-Team am Start waren Gebhard Ebeling, der mit einer Zeit von 1:38:54 h den 4. Platz in seiner AK belegte. Kerstin Horstmann-Ebeling belegte ebenfalls den 4. Platz in ihrer AK in 1:50:07 h.

Außerdem waren einige Triathleten als Radbegleitung für die schnellsten Männer und Frauen des Laufes unterwegs. Bei teils sehr steilen Anstiegen ist dies ebenfalls eine sehr anspruchsvolle Aufgabe, den Läuferinnen und Läufern zu folgen.